Schlagwort-Archive: Corona

Handschuhe sind rar & teuer

Die bekanntesten Mittel zur Verlangsamung der Ausbreitung des Coronavirus sind Mundschutze und Desinfektionsmittel. Darüber hinaus werden aber auch immer mehr Einmal- und Mehrweghandschuhe zum Schutz vor Ansteckungen verwendet.

Nachdem viele zu Beginn der Corona-Krise auf ihr Desinfektionsmittel warten mussten ist die Angebots- und Nachfragesituation hier mittlerweile entspannter. Stattdessen kommt es nun zu immer mehr Lieferengpässen bei Handschuhen. Die Nachfrage ist dabei um ein Vielfaches angewachsen, sodass die Rohstoffpreise und letztlich auch Verkaufspreise extrem gestiegen sind.

Bei vielen Bestellungen von z.B. Latexhandschuhen müssen Kunden auf Alternativen zurückgreifen oder können die bestimmte Sorte aktuell gar nicht bestellen. Aber auch der Markt der Einmal- und Mehrweghandschuhe wird sich im Laufe der Zeit wieder beruhigen.

Hygiene-Tipps als Poster

Die Hygiene-Tipps und Regeln sind aktuell eines der wichtigsten Mittel um das Ansteckungsrisiko des Corona-Virus zu reduzieren. Dabei zählen regelmäßiges und gründliches Hände waschen, Niesen und Husten in die Armbeuge und der bekannte Abstand zwischeneinander zu den bekanntesten Hinweisen.

Die Berufsgenossenschaft der Bauwirtschaft (BG BAU) hat nun diese Hygiene-Tipps in einem Plakat mit leicht verständlichen Piktogrammen zusammengefasst und in 11 Sprachen übersetzt. Die Datei kann entweder auf der Website der BG BAU heruntergeladen oder als gedrucktes Plakat bestellt werden. Die Internetseite bietet darüber hinaus weitere Informationen wie Checklisten rund um den richtigen Umgang mit dem Corona-Virus.

Auch Söffge bietet bereits seit längerer Zeit die aktuellen Hygiene-Tipps online und in verschiedenen Sprachen an. Wenn Sie hier klicken werden Sie direkt zur Übersicht der Hygiene-Regeln in allen Sprachen auf unserer Website weitergeleitet.

Die positiven Auswirkungen von Corona

Die Corona-Krise prägt auch weiterhin unseren Alltag. Allerdings hat diese Zeit nicht nur Verlierer. Ein großer Gewinner ist die Gebäudereinigungsbranche. Es zeigt sich in solchen Situationen, wie wichtig und unverzichtbar die Arbeit der Gebäudereinigung ist.

Die vielen Gebäudereiniger*innen sorgen mit Ihrer Arbeit dafür, dass das alltägliche Leben weitergeht. Eine professionelle und desinfizierende Reinigung ist aktuell wichtiger denn je. Das zeigt auch eine aktuelle Forsa-Umfrage, die im Auftrag des Bundesinnungsverbands des Gebäudereiniger-Handwerks die Wahrnehmung der Branche untersucht hat. 96% der Befragten empfinden die Arbeit der Gebäudereiniger als sehr wichtig. Die Krise hat also auch positive Auswirkungen, z.B. auf das Image und die Wertschätzung der Gebäudereinigung und Fachkräfte in der Branche.

Die professionelle Gebäudereinigung leistet einen außerordentlich wichtigen Beitrag zur Eindämmung des Virus und sichert so die Aufrechterhaltung des täglichen Lebens. In solchen Momenten sind wir stolz auf unsere Arbeit. Um es mit den Worten von Oliver Kühnel in der aktuellen Ausgabe rationell reinigen zu sagen: “Ich putze nicht, ich sichere die Grundlagen unserer Zivilisation”.

Neuer Termin für die Interclean 2020

Die Fachmesse Interclean sollte ursprünglich im Mai, genauer gesagt diese Woche stattfinden. Durch die Corona-Krise haben sich die Veranstalter in Absprache mit den wichtigsten Interessengruppen dazu entschlossen, die Veranstaltung in den Herbst zu verlegen. Nun soll das Branchenevent in Amsterdam vom 3. – 6. November 2020 stattfinden.

Die Interclean Amsterdam ist eine der wichtigsten Fachmessen der professionellen Reinigungs- und Hygienebranche. Bis zu 30.000 Besucher versammeln sich an mehreren Tagen in Amsterdam um sich über die neuesten Trends, Herausforderungen und Chancen in der Reinigungsindustrie auszutauschen. Die Messe fand 1976 das erste Mal statt.

Auch wenn Großveranstaltungen aktuell nicht möglich sind müssen viele Betriebe und Institutionen unter Einhaltung strenger Hygienevorschriften geöffnet bleiben. Wir bieten unseren Kunden jederzeit eine gründliche und desinfizierende Reinigung an. Auch in der Corona-Krise – hierfür haben wir unsere Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter speziell ausgebildet.

Gebäudereinigung in der Corona-Krise

Die aktuelle Zeit wird überschattet vom Kampf und Schutz gegen das Corona-Virus (Covid-19). Es kommt so sehr wie noch nie zuvor auf eine gute und häufige Hygiene und Reinigung an – auch in Räumen und Gebäuden. Dementsprechend trägt die Gebäudereinigung einen essentiellen Beitrag zur Umsetzung dieser Maßnahmen bei.

Die neuen verbindlichen Hygienehinweise am Arbeitsplatz, die nun bundesweit und einheitlich eingeführt werden beinhalten nicht nur die bekannte 1,5 Meter Abstandsregelung zu anderen Menschen und die Verwendung des Mundschutz. Darüber hinaus werden Arbeitgeber angewiesen Möglichkeiten zum Waschen und Desinfizieren bereitzustellen und Räume, Gebäude und Fahrzeuge häufiger und gründlicher zu reinigen.

Die Gebäudereinigung Söffge hat für diese besondere Krisensituation speziell ausgebildete Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter, die weiterhin eine gründliche und desinfizierende Reinigung ermöglichen. So können unsere Kunden ihren Geschäftsbetrieb unter Einhaltung der Hygienevorschriften beibehalten. Kontaktieren Sie uns gerne bei weiteren Fragen zum Thema Gebäudereinigung in der Corona-Krise.