Wir haben unsere Kabel verlegt …

Fast noch mehr als der Schmutz stören Elektrokabel bei allen Reinigungsaufgaben. Sie sind entweder zu kurz, sie wickeln sich um jedes Stuhlbein herum, oder aber, sie liegen dem Reinigungsgerät schlicht hinderlich im Weg.

Wir setzen daher seit längerem schon auf Reinigungsgerät mit Lithium-Ionen-Batterien. Diese autarken Maschinen erlauben unseren Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern ein stressfreies Arbeiten. Ist der Akku leer, wird einfach die Ersatz-Batterie eingesetzt, während der ermüdete Kollege im Handumdrehen wieder aufgeladen werden kann.

Unsere kabelvermeidende Technik kommt primär bei drei Maschinen zum Einsatz: bei den rollenden Trockensaugern, bei Rucksack-Saugern und bei den Scheuersaugmaschinen. Die große Leistungsstärke der Lithium-Ionen-Batterien sorgt dafür, dass beim Reinigungsergebnis keinerlei Unterschied zu demjenigen von Kabelträgern auftritt.

Unsere Kunden freuen sich dann nicht nur eine perfekte Hygiene, sondern auch über die Zeitersparnis bei allen Reinigungsaufgaben.

Micro-Pads: Wichtig und unsichtbar

Wenn unsere Reinigungsmaschinen ihren Dienst aufnehmen, dann verbergen sich die wahren Leistungsträger vor dem Auge des Betrachters. Die Rede ist von den Micro-Pads, die unterhalb der Maschinen unermüdlich rotieren. Ihre Reinigungsborsten lösen den Schmutz selbst aus unebenen und strukturierten Bodenbelägen, zum Beispiel solchen aus Schiefer oder Naturstein. Sie erreichen darüber hinaus auch alle Fugen und Ecken im Raum.

Das ‚Meiko Micro Brush Pad‘, das wir besonders häufig einsetzen, zeichnet sich dabei durch eine hohe Wasseraufnahmefähigkeit aus, und es benötigt nur eine ganz geringe Menge an Reinigungschemie. Selbst auf Sicherheitsfußböden stellt es die Rutschfestigkeit des Belags zuverlässig wieder her. Da die maschinelle Saugkraft für den unverzüglichen Abtransport aller Schmutzpartikel sorgt, ist dieses Micro-Pad darüber hinaus fast unverwüstlich. Auch auf großen Flächen sorgt es so immer für eine unübertroffene Reinigungsleistung.

Für unsere Kunden bedeutet dies: Weil wir das perfekte Material verwenden, bleiben Ihre Fußböden stets funktional und repräsentativ wie am ersten Tag.

Unser Multitalent

Auch bei den Maschinen in unserem Gewerbe gibt es Spezialisten. Wäre aber jedes Reinigungsgerät nur für eine einzige Aufgabe geeignet, dann würde es schnell eng auf den Ladeflächen. Wir vertrauen daher auf das Modell PQF 1350 der CFR Blue Line. Diese Reinigungsstation beherrscht nicht nur die Grund- und Unterhaltsreinigung von Teppichen und Steinfußböden – sie kann auch Polstermöbel, Wand-Paneele, Marmorflächen oder Wand- und Deckenverkleidungen perfekt säubern. Ein echtes Multitalent also.

Unter den Sprüh- und Extraktionsgeräten nimmt das Blue Line Modell PQF 1350 einen Spitzenplatz ein. Die Sprühleistung liegt bei konkurrenzlosen fünf Litern in der Minute, die Trocknungszeit beträgt nur ein bis drei Stunden.

Unsere Kunden dürfen sich dann über absolut perfekte Reinigungsergebnisse freuen. Und natürlich über Teppiche und Fußböden, die zu Arbeitsbeginn wieder trockener sind, als der englische Humor.

Sauberkeit, die sich gewaschen hat

Wenn bei unseren Kunden regelmäßig die Sauberkeit Einzug hält, dann ist der entfernte Schmutz natürlich irgendwo geblieben. Nichts auf der Welt löst sich in Wohlgefallen auf. Auch Gebäudereiniger haben folglich ein Reinigungsproblem, das sich in ihren verwendeten Mops, Pads und Tüchern verbirgt. Alle diese Utensilien müssen anschließend gesäubert und gereinigt werden, um wieder einsatzfähig zu sein.

Wir arbeiten hier seit langem mit der Firma Treysse zusammen. Sie stellt uns die benötigten Waschmaschinen und Trockner zur Verfügung. Diese wiederum tragen das IPSO-Markenzeichen, eines Weltmarktführers für hochprofessionellen Wäscherei-Einsatz. Uns bietet diese Kooperation viele Vorteile. Wir können vor allem, dank regionaler Service-Stationen, darauf vertrauen, dass unser Maschinenpark regelmäßig gewartet wird, dass defekte Geräte im Handumdrehen ausgetauscht sind.

Der Vorteil für unsere Kunden: Sie können sich immer absolut sicher sein, dass in ihren Räumen perfekte Sauberkeit und Hygiene einfach nur ein Standard ist.

 

Ausgezeichnet mit dem ‘Red Dot Award’

Der ‚Red Dot Award‘, vergeben vom Design-Zentrum in Nordrhein-Westfalen, ist einer der bedeutendsten Design-Preise der Welt. Ausgezeichnet werden mit ihm natürlich nicht nur das Aussehen, sondern vor allem auch die Funktionalität und die Ergonomie der Produkte. Eine vierzigköpfige Jury aus Design-Professoren und Fachjournalisten entscheidet über diese Vergabe.

Unter mehr 5.500 Bewerbungen gewannen bei der letzten Vergabe zwei Produkte den Preis, die auch in unserem Haus zum Einsatz kommen: Die Scheuersaugmaschinen der Firma Nilfisk, und zwar die Modelle SC 100 und SC 250. Für uns ein Beweis dafür, dass wir bereits vor der Preisvergabe wussten, was gut für unsere Kunden und für die Gesundheit unserer Mitarbeiter ist.

Unsere Auftraggeber wiederum können sich darauf verlassen, dass bei ihnen nur die ausgereifteste und fortschrittlichste Technik bei jeder Reinigung zum Einsatz kommt.

Die Säulen der Sauberkeit

Mit den Tork-Hygienesäulen ist das Problem der Sauberkeit in Ihren Büros und Produktionshallen kein Problem mehr. Der Reinigungsschaum ist – gemäß der europäischen Desinfektionsnorm EN 1500 – hautfreundlich, er erfordert kein Abtrocknen der Hände und unterbindet sicher die Verbreitung von Keimen im Betrieb. Was wiederum, dank dieser Säulen der Sauberkeit, den Krankenstand erheblich sinken lässt.

Die Tork-Säulen lassen sich überdies mit dem Ad-A-Glance-Monitor ausrüsten, was es Ihnen erlaubt, sich mit Mitteilungen oder aber nur mit dem täglichen Speiseplan der Kantine an Ihre Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter zu wenden.

Der Vorteil für unsere Kunden: Sie führen Keimfreiheit und Kommunikation in ihrer Firma in optisch ansprechender Form zusammen. Fragen Sie bei Bedarf einfach uns.

Dreifach ist Bremern recht …

Weshalb drei Arbeitsgänge, wenn’s doch auch in einem geht? Dieser Gedanke hat uns restlos überzeugt, weshalb wir bei vielen Reinigungsaufgaben auf die Bürstenwalzmaschine Numatic Duplex Turbo setzen. Diese Wunderwaffe des Reinigungsgewerbes benötigt für das Kehren, das Schrubben und das Saugen des Untergrunds nur einen Arbeitsgang – auf allen wasserfesten Bodenbelägen. Batteriebetrieben – und damit ohne jeden ‚Kabelsalat‘ – sind für sie auch zugestellte Ecken keinerlei Problem.

Das schont nicht nur die Schuhe und Muskeln unserer Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter – auch unsere Kunden freuen sich über ein perfektes Reinigungsergebnis in rekordverdächtiger Zeit.

Keimfrei arbeiten

Wo finden sich in Büros die meisten Keime? Na klar, sagt der Laie, natürlich in Toiletten und Waschräumen. Er liegt mit seiner Ansicht bloß falsch: Die meisten Keime finden sich an Tastaturen, Handys, Lichtschaltern oder Fahrstuhlknöpfen – und das hängt wiederum mit unserer oftmals mangelnden Hand-Hygiene zusammen.

In diesem Jahr haben wir es zudem mit einer Grippewelle zu tun, gegen deren Erreger die Schutzimpfung oftmals versagt, weil die Forscher bei der Entwicklung von Antikörpern schlicht ‚aufs falsche Pferd gesetzt haben‘. Umso wichtiger ist eine konsequente Hand-Hygiene, die in der Folge alle Keime und Erreger weitgehend unschädlich machen kann.

Natürlich können wir nicht den innerbetrieblichen Erziehungsauftrag für Beschäftigte übernehmen. Aber wir können dafür sorgen, dass in Büros und Unternehmen die richtigen Hilfsmittel vorhanden sind. Wir setzen hier auf die Handreiniger von Deb-Stoko, die nicht nur keimtötend wirken, sondern zugleich die Haut der Hände geschmeidig halten, ihnen Feuchtigkeit spenden und ein Austrocknen verhindern.

Unsere Kunden können so sicher sein, dass ihnen ansteckende Erreger auch in Grippezeiten nicht die Krankenstatistik verhageln.

 

Einfach riesig: Reinigen mit dem Gigant

Wo es um die Reinigung von Großflächen geht, setzen wir seit längerem den marob-Gigant ein. Mit Arbeitsbreiten bis zu zweieinhalb Metern wischt das Gerät zweistufig alle Hallen- oder Passagenböden. Der Gigant verbraucht keinen Strom, er produziert kein Abwasser und er schont die Böden. Die Reinigungskräfte befestigen nur mit zwei Handgriffen die Mopphalter, füllen Wasser auf, öffnen die Dosiereinrichtung und beginnen ohne weitere Umstände mit der Arbeit: Nach einem Doppelwisch dieses Gerätes ist aller Schmutz neuem Glanz gewichen.

Unsere Kunden dürfen sich anschließend ‚riesig‘ über die schonende Pflege ihrer Böden freuen, über eine erhebliche Zeitersparnis, und über ein umweltschonendes Verfahren, das auch den Chemieeinsatz erheblich senkt.